So erstellen Sie ein Aufnahmestudio

So erstellen Sie ein Aufnahmestudio

Vuoi acquistare i prodotti recensiti su strumenti musicali info?


Entra nel negozio

In letzter Zeit hören wir viel über Heimstudio oder Home Recording Studio, dh Audioaufnahme in der häuslichen Umgebung durch die Schaffung eines Semi-Amateur-Level-Aufnahmestudios.

Die Idee ist in der Tat nicht ganz neu, da ich Musiker Sie haben immer über diese mögliche Lösung nachgedacht, um ihre Leistung zu verbessern.

Vor etwa dreißig Jahren machten es Fortschritte in der Elektronik und Informatik möglich, Reduzieren Sie die Größe von Geräten, Werkzeugen und Geräten , die es Musikern ermöglicht, konkret an diesem “Traum” zu arbeiten.

In diesem Artikel werden wir versuchen, alle Details zu erklären, die Sie wissen müssen, um zu erstellen ein eigenes “miniaturisiertes” Tonstudio , ein Ziel, das durch den technologischen Fortschritt möglich wurde.

Merkmale eines professionellen Studios

Zum berufliches Studium wir meinen einen professionellen Ort, an dem der Künstler seine musikalischen Kreationen aufnimmt. Diese Orte können sich von Heimstudios unterscheiden, nicht unbedingt vom Standpunkt aus der Ausrüstung aber für andere Aspekte, die wir analysieren werden.

Grundsätzlich bietet eine Fachfirma ein großer raum mit voller Instrumentierung.

Es zeichnet sich durch die Erfahrung seiner Mitarbeiter aus (die sich als sehr wichtige Ressource für Anfänger herausstellt), aber auch für die Qualität seiner Aufnahmekonsolen , für den hervorragenden Pegel der Mikrofone und für die akustische Behandlung.

Unterschiede zwischen einem professionellen Studio und einem Heimstudio

Es ist schwierig, alle Unterschiede zwischen diesen beiden Arten von Aufnahmestudios vollständig aufzulisten. Der erste Unterschied könnte in beiden Fällen sein der vorgesehene Platz zu den verschiedenen musikalischen Operationen.

Im Allgemeinen professionelle Firmen mehr investieren ihre Ausrüstung zu erwerben, während in Heimstudios diese Funktion nicht immer vorhanden ist. Zu berücksichtigen ist noch ein weiterer Unterschied, nämlich professionelle Firmen die sind sicherlich bekannter in der Musikbranche.

Warum ein Heimstudio?

Bis vor kurzem die Einrichtung eines Homerecording-Studios es war keine leichte aufgabe . Obwohl die Künstler ein starkes Bedürfnis danach verspürten, mussten viele aufgrund einer Reihe von Einschränkungen nicht nur in Bezug auf den Raum und den Zeitpunkt der Realisierung, sondern auch auf die Kosten viel zu hoch.

Die Dinge haben sich in den letzten Jahren geändert, da Entwicklung in der Elektronik und in der IT machte es die Dinge einfacher. Mit Werkzeugen wie MAO (Computer Aided Music) sind diese großen Computerkenntnisse nicht mehr erforderlich.

Der Hauptgrund, warum Musiker ein Heimstudio benötigen, ist zweifellos wirtschaftlicher Charakter . Eigene Kompositionen in einem professionellen Studio aufzunehmen ist sicherlich ein Qualitätsgarant, aber es beinhaltet ein erheblicher Aufwand , die unbedingt berücksichtigt werden müssen.

Je nach Bekanntheit des Studios müssen die Musiker tatsächlich bezahlen von 400 bis 2.000 Euro pro Tag.

Aber ist es nur ein ökonomischer Diskurs? Nein, es gibt noch andere Vorteile, wie zum Beispiel die Tatsache, dass Sie mit einem Home-Recording-Studio Entfernen Sie die aus der Zeit abgeleiteten Grenzen . Die Produktion eines Albums dauert oft mehrere Wochen: Bei knappem Budget ist die Zeit zum Proben immer knapper.

Andererseits ist es mit einem Heimstudio möglich, das Stück zu proben sogar ungefähr fünfzig mal ohne dass irgendjemand Druck ausübt. Es kann Monate dauern, ein einzelnes Lied zu machen: Niemand rennt hinterher.

Darüber hinaus bietet ein Homestudio viel mehr Komfort. Die ganze Umgebung war nach Belieben organisiert des Musikers und ist zweifellos ein wichtiger Anti-Stress-Faktor.

Es könnte auch andere Gründe geben, die den Musikkünstler dazu bringen, ein Heimstudio zu gründen, wie zum Beispiel der Wunsch nach Verbesserung, aber auch der Wunsch, Spaß zu haben und seiner Leidenschaft freien Lauf zu lassen.

Was auch immer der Grund für die Wahl ist, in diesem Artikel werden wir darüber sprechen alles was benötigt wird um Ihr eigenes Home-Recording-Studio einzurichten.

Welche Location für das Homestudio?

Eine der ersten Fragen, die sich ein Musiker stellen könnte, wenn er daran denkt, sein Heimstudio einzurichten, ist: “Wo kann ich es schaffen?” . Bevor Sie diese Frage beantworten, sollten Sie darüber nachdenken was genau willst du mit dieser studie machen und welche Geräte Sie verwenden möchten.

Wir müssen daher berücksichtigen die größe deines zimmers oder deine Wohnung, aber auch wie viel Belästigung es kann der Familie, den Mitbewohnern, der Nachbarschaft und so weiter angetan werden. Es ist klar, dass das Ideal wäre organisiere so viel Platz wie möglich um sich wohl zu fühlen.

Es muss anerkannt werden, dass es ist nicht immer angenehm , für unsere Mitmenschen, um zu sehen, wie sie ihrer Leidenschaft für Musik freien Lauf lassen können. Unsere Familienmitglieder mögen ein Auge zudrücken, aber die Nachbarn sicherlich nicht.

Auf der anderen Seite ist die Gesetzgebung zur Lärmbelästigung – bezogen auf Lautstärke und Dauer des Rauschens – ist allzu deutlich, und es braucht nicht viel, um mit Reklamationen oder Bußgeldern zu enden. Daher muss darauf geachtet werden, dass das Heimstudio den Nachbarn keine Unannehmlichkeiten bereitet.

Die Inszenierung soll dann stattfinden in der Nähe von Wänden, die nicht geteilt werden ohne ein anderes Zuhause. Wenn Sie ein Haus mieten möchten, ist es ideal, sich im Erdgeschoss niederzulassen.

Wann immer möglich, sollte sich der Musiker für Isolierung gegen Außengeräusche , Fliesen- oder Betonwände vermeiden und zu viel Nähe zu Fenstern.

Zu guter Letzt müssen Sie installieren eine bestimmte Stromleitung für Ihr Home-Recording-Studio, um Drifts zu vermeiden, die das Gerät beschädigen könnten.

Um eine noch klarere und detailliertere Vorstellung davon zu bekommen, wie Sie Ihr eigenes Heimstudio bauen können, ist der am besten geeignete Ratschlag mindestens einmal besuchen ein professionelles Studio.

Ebenfalls Videoanleitung die im Netz zu finden sind, können genügend Details liefern: aber wenn man sich wirklich in den Wänden eines “physischen” Studios befindet, kann man alles im Detail verstehen.

Was zeichnet ein Homestudio aus?

Theoretisch verfügt ein Heimstudio über die gleiche Ausstattung wie ein professionelles Tonstudio. Die Art der Ausrüstung hängt natürlich vom Künstler ab und die Art von Musik, die er machen möchte. Es versteht sich von selbst, dass diejenigen, die sich der elektronischen Musik verschrieben haben, nicht die gleiche Ausrüstung wie ein Pop- / Rocksänger benötigen.

Das heißt, ein Home-Recording-Studio muss haben bestimmte Ausrüstung Standard.

Es darf zum Beispiel nicht fehlen das Mehrspuraufnahmegerät (ein Computer mit Audio-Interface und entsprechender Software oder einfach ein Hardware-Recorder, analog oder digital, für diejenigen, die mit Computern zurechtkommen), sowie die Abhörsystem (Lautsprecher- und Kopfhörerpaare).

ich Audiokabel o MIDI (verschiedene Kabel mit Adaptern um die Geräte miteinander zu verbinden), die Netzteile (Stromkabel, Transformatoren und Mehrfachsteckdosen etc.) und Möbel (Schreibtische, Tische, Stühle etc.).

Außerdem sollte ein Heimstudio gegebenenfalls über eine Rührgerät (Verbindung zwischen Audioquellen, Aufnahmegeräten und Abhörsystem), sowie Mikrofone (ein oder mehrere Mikrofone mit Sticks), Musikinstrumente (Gitarren, Bässe, Keyboards, Schlagzeug, CDs und Verstärker nach Bedarf), Hardwaregeräte Audiobearbeitung (Kompressor, EQ, Reverb, Delay usw.) und akustische Behandlungen (Holzplatten, Schaumstoff zur Verbesserung der Raumakustik).

Spezifikationen verschiedener Geräte

Der Computer

Der Computer kann sicher als das Rückgrat eines Heimstudios. Um sicherzustellen, dass alles optimal funktioniert, wird Musikern, die ein Home-Recording-Studio aufbauen möchten, immer empfohlen: verlassen Sie sich auf einen leistungsstarken Computer , wobei Sie besonders auf den RAM und den Prozessor achten.

Bei der Auswahl eines Computers sind bestimmte Details wie z das Motherboard, der Chipsatz und die Reaktionszeit Ihrer Festplatte. Daher ist es besser, sich mit einem Computer auszustatten, dessen Hintergrundgeräusche so gering wie möglich sind, um zu gewährleisten die hohe qualität akustische Behandlung.

Besser verzichten auf Programme in Hintergrund (Internet, Spiele usw.), was zu einem Energieverlust führen kann. Die Festplatte sollte eine Mindestkapazität von mindestens 500 GB haben.

Die Soundkarte

Die Verarbeitung von wav-Dateien erfordert eine Soundkarte einer bestimmten Leistung. Der Musiker kann den standardmäßig auf seinem Gerät installierten verwenden, um MP3s, Videos und mehr anzuhören.

Für Aufnahmen empfiehlt es sich jedoch, in Musikgeschäften ein passendes zu kaufen. Der Preis kann je nach Anzahl der Ausgänge variieren: Die Empfehlung lautet Soundkarten mit mindestens 2 Ausgängen haben (die Kosten überschreiten normalerweise 75 Euro).

Der Mischer

Einige Software wie Cubase Und Profiwerkzeuge einen virtuellen Mixer bereitstellen. Damit es jedoch optimal funktioniert, benötigen Sie einen sehr leistungsstarken und daher recht teuren Computer.

Der Mixer wird verwendet für Überarbeite den Sound, nimm ihn auf und füge Effekte hinzu . Sie können zwischen zwei Typen wählen, nämlich digital und analog.

Die andere Software

So stellen Sie die Mixerfunktionen auf Ihrem PC wieder her es stehen mehrere Software zur Verfügung. Die am häufigsten für die Klangbearbeitung verwendeten sind Pro Tools, Logic Audio, Cubase und Ableton.

Profiwerkzeuge ist eine komplette Software, die hauptsächlich von Profis verwendet wird. Logik-Audio ist eine Apple-Software, die geschätzt wird, weil sie sehr ergonomisch und recht intuitiv ist.

Ableton Stattdessen ist es eine Software, mit der der Musiker auch Videoclips erstellen kann. Schlussendlich, Cubase ist eine Software, die Erfahrung in diesem Bereich auf ihrer Seite hat.

Die Mikrofone

Bei den Mikrofonen für Ihr Home-Recording-Studio kann die Auswahl in zwei Kategorien fallen: das ist statisch und dynamisch . Während die Dynamik für die Kickdrum geeignet ist, ist die Statik für die Aufnahme von Gesang im Studio effizient.

Mikrofone können Sprachfehler erkennen und alle Geräusche im Raum, einschließlich des Computers. Bei der Auswahl des Mikrofons ist es wünschenswert, nicht nur die angebliche Verwendung ( Anmeldung oder Tonverstärkung), sondern auch die gewünschte Reichweite und Qualität.

Die Vorverstärker

Sie sind sehr verwandt mit Pickups und werden ungefähr zum gleichen Preis verkauft. Wenn das Mikrofon Ton erzeugt, kehrt es zum Vorverstärker zurück, wodurch es homogener wird.

Der Vorverstärker es ist kein wesentliches Werkzeug der Ausrüstung, die Teil des Home-Recording-Studios sein wird, obwohl es die Anforderungen an die Klangqualität vollständig erfüllen kann.

Röhrenvorverstärker sind wahrscheinlich die beliebtesten. Abhängig von Ihren Bedürfnissen und natürlich vom verfügbaren Budget kann sich der Musiker für eine Avalon 737 SP oder für einen Presonus Studio Channel, der eine akzeptable Leistung zu einem erschwinglichen Preis bietet.

Kopfhörer

Im Gegensatz zu HiFi-Kopfhörern können Sie mit Studiokopfhörern erreichen höhere Genauigkeit und Qualität Klang. Sie können geschlossen oder offen (oder halboffen) sein: Erstere werden zum Aufnehmen der Spuren verwendet, letztere zum Mischen.

Es wird nicht empfohlen, nur Kopfhörer zum Mischen zu verwenden, weshalb der Musiker dies tun muss gute Paare von Lautsprechern.

Lautsprecher

Monitoring-Lautsprecher sind sehr bekannt und geschätzt, weil sie es schaffen, zu garantieren etwas Klanggenauigkeit . Generell werden lineare empfohlen, die eine gute Klangbalance aufweisen.

Auf diese Weise kann der Musiker alle Details der Musik wahrnehmen und hören , auch kleinere: ideal für eine perfekte Mischung.

Bauen Sie Ihr eigenes Home-Recording-Studio basierend auf Ihrem Budget

Wie bereits erwähnt, ist es notwendig, ein Heimstudio einzurichten achten Sie auch genau auf Ihr Budget. Ein größerer Aufwand ermöglicht die Schaffung eines sicherlich anspruchsvolleren Homerecording-Studios.

Um ein zufriedenstellendes Ergebnis in ausreichender Qualität für die Vermarktung im Netz zu erhalten, muss man unbedingt darüber nachdenken Kosten zwischen 2.500 und 3.000 Euro.

Die wichtigsten Aspekte für ein großartiges Heimstudio sind die Wahl des besten Standorts und der notwendigen Ausrüstung, innerhalb der Grenzen bleiben von Ihrem Budget auferlegt. Es ist nicht einfach, aber mit den Tipps in diesem Artikel ist es sicherlich möglich.

Einführung Tontechniker